"Die seit über 7.000 Jahren erprobten Wirkungen des
Essigs sind nichts Neues."

Die antibakterielle, wohltuende Wirkung feinster Essige ist seit Jahrtausenden bekannt und wird auch Sie nachhaltig überzeugen.

Feinste Bieressige als Trinkkur!

Trink-Essig – diesem wird seit Alters her nachgesagt, als Lebenselixier auf das Wohlbefinden einen förderlichen Einfluss zu haben.

Mit Tee oder Wasser zum Mischen! Mit Sodawasser als bekömmliches Erfrischungsgetränk!

 

B I E R E S S I G
R E Z E P T E für Cocktails
Dressings und Saucen


Grundsätzlich kann Bieressig als würzige Variante überall dort eingesetzt werden, wo Wein- und Apfelessig Verwendung finden.

 

Bieressig-Aperitif/Cocktail für Apres-Ski und die heißen Sommernächte 2019

"Saurer Lois" mit Schaumkrone

ein Prosecco- oder Sekt-Glas
1 TL Bieressig "Horny Betty"
1 TL Holunder-Sirup
mit eiskaltem, prickelndem Mineralwasser aufspritzen,
damit sich eine stabile und schöne Schaumkrone bildet.
Auf Ihre Gesundheit! Alkoholfrei!

 

Bieressig-Aperitif mit GIN
"Aceto GIN-LEMON"

ein Weißweinglas
1 TL Bier-Balsamico
1 EL Bieressig "Horny Betty"
1 EL Johannisbeer-Zitronen-Sirup
3 cl TIROLIMUS-GIN aus Walchsee
mit eiskaltem, prickelndem Sodawasser aufspritzen
2 Eiswürfel
1/3 Scheibe Limone
Zum Wohl!

 

 

Bierbalsamico-Waldhonig Salat-Dressing
(2 Portionen)

6 Esslöffel Bier-Balsamico
3 Esslöffel Bieressig "Horny Betty"
1 Esslöffel Waldhonig
1 Teelöffel würziger Senf
1 Knoblauchzehe, Prise Kräutersalz und Pfeffer
1 Teelöffel fein gehackter Schnittlauch
1 Teelöffel feingehackte Petersilie
6 Esslöffel Olivenöl
2 Esslöffel Rapsöl

Bier-Balsamico mit Waldhonig, Bieressig "Horny Betty", Senf und Kräuter in einer Schale gut verrühren, geschälten Knoblauch dazupressen, das Öl dazugeben und unterschlagen, mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken und gehackten Schnittlauch und Petersilie unterrühren. Fertig! Ideal für grüne Blattsalate, aber auch Tomaten- und Thunfischsalat. Zaubern Sie den Sommer schon jetzt auf Ihren Teller.

Bieressig-Curry Grillsauce
(ca. 250 ml)

 

60 -70 ml Bieressig vom Weißbier Doppelbock Hell
1 Esslöffel Bier-Balsamico
1 Esslöffel Wiesenhonig
50 g Zucker
100  g Tomatenmark
1 Teelöffel Senfmehl
1 Teelöffel Paprikapulver
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel, Prise Salz und Pfeffer

Fein gehackten Zwiebel und Knoblauch mit hellem Weißbier-Essig und Zucker in 130 ml Wasser bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten aufkochen, dann Bier-Balsamico, Honig, Tomatenmark, Curry, Senfmehl und Paprika dazugeben und nochmals kurz aufkochen. Mit dem Stabmixer alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig!
Die Grill-Saison 2019 kann starten.

 

Bieressig-Ingwer-Sauce
(ca. 330 ml)

 

70 ml Bieressig vom Mountain Pale Ale
4 Esslöffel Bier-Balsamico
35 g Ingwer
70 g Zucker
120 g Tomatenmark
40 ml frisch gepresster Orangensaft
1 Teelöffel Paprikapulver-scharf
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel, Prise Salz und Pfeffer

Fein gehackten Zwiebel und Knoblauch mit Bieressig, Ingwer, Zucker und Orangensaft in 120 ml Wasser bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten aufwallen lassen, dann Bier-Balsamico,Tomatenmark und Paprika dazugeben und nochmals kurz aufkochen. Mit dem Stabmixer alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig!
Ideal für die Zubereitung süß-saurer Speisen!

 


Bieressig-Vinaigrette für Kräutersalate

2 Esslöffel Bier-Balsamico
80 ml Weißbierbock-Bieressig Dunkel
75 ml Rapsöl
60 ml Sesam- oder Sonnenblumenöl
60 g Birnen- oder Apfelmus, je nach Vorliebe
60 g Gemüsebrühe
2 Esslöffel Wiesenhonig
2 Esslöffel scharfer Senf
Abrieb einer halben Zitrone
Prise Kräutersalz und Pfeffer
1 Esslöffel fein gehacktes Basilikum

Die beiden Bieressige, das Raps- und Sesamöl, Brühe, scharfer Senf, Kräutersalz und Pfeffer mit dem Zitronenabrieb sowie Birnen- bzw. Apfelmus pürieren - fertig und bis zum Gebrauch kaltstellen.

Historisches zum Essig

Lässt man der Natur freien Lauf, entstehen unter optimalen Bedingungen aus alkoholischen Getränken säurehaltige Essenzen. Ohne Übertreibung kann man sagen – „Essenzen fürs Leben“ - da Essigsäuren natürlicher Bestandteil von Organismen sind und die aus Essigbakterien entstandenen Essige anderen Viren und Bakterien natürliche Grenzen setzen.

Mit dem Brot entstand das Bier, gleichzeitig der Bieressig. Seit Jahrtausenden wussten die Menschen daraus Nutzen zu ziehen. Louis Pasteur formulierte im 19. Jahrhundert die naturwissenschaftliche Erklärung über die Entstehung und Bedeutung von Essig.

Der weltweit bekannte Verhaltensforscher Ivan Pawlow erarbeitete die Basis zur Erforschung der Essigwirkung auf den menschlichen Organismus. Er wies nach, dass Essig die Bauchspeicheldrüse zu einer vermehrten Produktion der Verdauungssäfte und somit die Verdauung insgesamt anregt.

Der deutsche Biochemiker Hans Adolf Krebs erhielt 1953 für seine wissenschaftlichen Arbeiten zur Essig-Forschung und die Entdeckung des Citrat-Zyklus den Nobelpreis für Medizin.

Er lieferte den Beweis, dass alle Stoffwechselvorgänge in den meisten lebenden Organismen über das Zwischenprodukt Essig geleitet werden. Er wies nach, dass fast jedes Lebewesen selbst Essigsäure im Körper produziert. Essigsäure ist also ein „essenzieller“ Bestandteil des körpereigenen Stoffwechsels.

 

„Der“ Durstlöscher für die Hitze des Sommers

Gegen Hitze bietet sich besonders eine Tasse Tee oder ein Glas erfrischendes Mineralwasser, mit zwei Teelöffel Bieressig versehen an. Bieressig eignet sich durch den hohen Gehalt an Mineralstoffen, Vitamin B und Eiweißen besonders als wertvoller Durstlöscher. Probieren Sie es!

 

Anfrage

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

Bieressig-Manufaktur Loder
Kalvarienweg 5,
6344 Walchsee-Tirol, Austria

Tel: +4353745247
e-Mail: Loder.Petra@bieressig.at